Ziele

HHNoch 3 Tage dann ist es endlich soweit. Ich werde endlich wieder an der Startlinie eines Marathons stehen. Es wird wieder in Hamburg sein. Da wo ich vor fast genau 2 Jahren meine Bestzeit lief. Die Vorfreude ist groß, die Vorbereitung war fast optimal.

Lediglich die letzte Woche hatte ich leichte gesundheitliche Probleme. Eine Verhärtung in der linken Wade machte mir Sorgen. Doch Dank der heilenden Hände meines Physios Johannes sieht es aktuell wieder ganz gut aus. Danke nochmal, dass du dafür heute deine Mittagspause geopfert hast.

Wie immer wird es Zeit langsam die Ziele für das Rennen am Sonntag zu formulieren. Wenn alles passt und die Bedingungen ideal sind, werde ich versuchen meine Bestzeit von 2:45:03h anzuGREIFen. Dies wäre dann gleichzeitig Unterfränkischer Rekord, der aktuell bei 2:46:33h liegt. Gelaufen im Jahr 2006 von Manfred Dormann, einem der besten deutschen Altersklassenläufer.

Laut dem AK-Leistungs-Rückschritt-Rechner von Peter Greif ist von meiner gelaufenen Bestzeit, nach 2 Jahren eine 2:48:22h zu erwarten, was meinem Zweitziel entsprechen würde.

Als Motivationserhalt bei ungünstigem Rennverlauf dient mein drittes Ziel. Dann sollte zumindest die 2:56:21h unterboten werden, was gleichzeitg ein neuer AK-Rekord der 55-jährigen vom Laufbezirk Bayerischer Untermain wäre.

Also am besten am Sonntagmorgen um 8:45 Uhr den NDR einschalten und feste die Daumen drücken. Auch wenn es – wie bei jedem Marathon – hintenraus ziemlich hart wird werde ich mein Bestes geben…

Presse

20140414MEHusum

Stellvertretend an dieser Stelle nochmals „HERZLICHEN DANK“ für die vielen Glückwünsche und die große Anteilnahme per Facebook, Garmin Connect sowie per Messenger, WhatsApp, Telefon, EMail, SMS…! Ich habe mich über jeden einzelnen ganz besonders gefreut!

Danke natürlich auch an meine LAZ Obernburg-Miltenberg-Team-Kollegen: Marlene, Herbert und Norbert. Es war zwar ein stressiges, aber tolles Wochenende mit euch!

Bronze bei der Deutschen Meisterschaft im Halbmarathon!

HusumDer Auftakt ist gelungen! Gestern konnte ich in Husum bei schwierigen Bedingungen mein gestecktes Ziel voll und ganz erreichen:
Ein Podestplatz bei der Deutschen Meisterschaft im Halbmarathon und trotz stürmischem Wind, mit 1:19:44 h gleichzeitig noch deutlich unter 1:20 gefinisht.

Dazu noch ein 5. Platz mit meinen Mannschaftskollegen Norbert und Herbert vom LAZ. Auch wenn mich hintenraus die Kräfte etwas verliesen bin ich trotzdem glücklich! Jetzt kann der Hamburg Marathon kommen. Ausführlicher Rennbericht folgt demnächst…

Pages: Prev 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 ... 236 237 238 Next