17 x 400 m

Der gestrige extensive Lauf über 20 km wurde aufgrund der großen Hitze in die späten Abendstunden verlegt. Die letzen Kilometer lief ich im Dunkeln nach Hause. Bis man dann mit der Körperpflege und Essen fertig ist wird es auch schon Zeit fürs Bett.

Heute morgen tat ich mir dann etwas schwer. Fehlender Schlaf und Regeneration. Darauf muss ich dringend mehr achten. Meine Morgenstrecke auf dem Radweg nach Waldamorbach steigt vom Gefälle leicht an. Dafür rollt es heimwärts ohne große Anstrengung. Jeden Tag treffe ich hier einen Walker, der mit Stöcken und Hund auch schon recht früh aktiv ist. Anfangs blieb er immer stehen und hielt seinen Boxer an der Leine, mittlerweile hat sich der Hund schon an mich gewöhnt.

Jetzt geht es gleich auf die Bahn. 17 x 400 m mit 200 m Temporeduktion stehen auf dem Programm. Bin mir noch nicht sicher ob ich die auf unserer alten Aschenbahn im Mümlingtalstadion oder auf der Tartanbahn in Elsenfeld laufen soll. Alternativ könnte ich ja auch auf meine Tempostrecke nach Neustadt. Mal sehn wie’s läuft…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*