Ready

2310Es bleiben noch 4 Tage. Die Vorbereitung lief perfekt, die Hausaufgaben sind gemacht.

Heute nachmittag laufe ich nochmals 4 x 1000 m und versuche dabei das geplante Marathonrenntempo zu treffen.

Morgen ganz locker 9 km. Am Freitag 3 und am Samstag direkt nach dem Frühstück noch 2 Kilometer.

Dann geht’s schon nach Frankfurt zum großen ASICS Frontrunnertreffen, worauf ich mich ganz besonders freue.

Am Sonntag wird es dann ernst. Zusammen mit den vier 50 km Wettkämpfen wird es das 25te mal sein, dass ich auf die Marathondistanz gehe.

Die Wetterbedingungen scheinen ideal zu werden, die Strecke passt. Die Form und das Gewicht stimmt. Dazu noch die Deutschen Meisterschaften über die Königsdistanz. Läuferherz was willst du mehr…

6 Gedanken zu “Ready

  1. Gestählter Körper, gute Form, perfektes Wetter – eigentlich schon zu viel des Guten.
    Wünsche Dir das Dein tolles Training in einer Superzeit beim Frankfurt Marathon aufgeht!.

  2. Gestählter Körper, perfektes Training und gutes Wetter, Motivation stimmt, dass ist ja schon fast zu viel des Guten. Wünsche Dir Edgar einen tollen Lauf in Frankfurt und hau richtig einen raus, drauf hast Du’s !!!.

    • Danke Henrik, wünsche ich dir auch. Vielleicht sehen wir uns am Sonntag. Deine Vorbereitung lief ja auch super.
      Und übrigens, für einen Marathon muss alles stimmen, insbesondere der Kopf. Man läuft nicht nur mit den Beinen….

      • Dem ist nichts hinzufügen Edgar! Außer vielleicht das wir uns im Training auf der langen Runde mit EB und beim TDL mental schon ein Stück darauf einstellen konnten. Die letzten harten km beim MA kann Mann im Training nicht üben, da ist in der Tat der Kopf gefragt und der muss stark sein am So.

    • Danke Mehmet! Treppchenplatz ist utopisch. Dazu musste man letztes Jahr ne 2:44 laufen. Top 5 wäre nach Platz 8 im Vorjahr schon ein großer Erfolg.

      Komisch, dass du das mit den 2 km direkt nach dem Frühstück nicht weißt. Steht doch seit Jahren in Peters Plänen. Durch den hohen Blutzuckerspiegel wird nochmals zusätzliches Glykogen gebildet. Mach ich schon immer so. Da sieht man mal was du noch an offenem Potential hast 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*