Das wars dann…

Bei idealen Temperaturen um die 22 Grad, strahlend blauem Himmel und einem erfrischenden Wind starteten wir heute um 11 Uhr nacheinander in 5 Leistungsgruppen zum letzten Lauf. Mein primäres Ziel lautete dabei die 35 km durchzulaufen. Deshalb startete ich wieder in der vorletzten Gruppe die einen 5-er Schnitt geplant hatte.
Da wir diesmal eine Gruppe mehr waren, wurden die versetzten Startzeiten von 15 auf 10 Minuten reduziert. Dadurch kam es viel früher als beim letzten langen Lauf zum Zusammenschluss. Der Nachteil dabei war, dass die Versorgung, die anfangs gut klappte für die schnelleren am Ende ausfiel. Dennoch kam ich auch ohne Wasser gut über die letzten 8 Kilometer und war bei den Temperaturen mit einem 4:49-er Schnitt mehr als zufrieden.

Schade dass es schon vorbei ist. Morgen früh gleich nach dem Frühstück geht es zurück in die Heimat und damit ins Alltagsleben. Das Gesamtfazit bleibt mehr als positiv. Noch vor knapp 2 Wochen hätte ich nie daran gedacht dass es so gut laufen würde. Ausfallen ließ ich lediglich 2 regenerative Morgenläufe. In den 14 Tagen lief ich insgesamt 405 km in 23 Trainingseinheiten wobei die morgendlichen Läufe meist auf 13 km ausgedehnt wurden. Die gesundheitlichen Probleme sind alle weg und bis auf den einen Tempolauf, den ich im extensiven Bereich begleitete, konnte ich alle Trainingseinheiten absolvieren.

Aber das ist nicht alles, und deshalb auch nicht der einzige Grund weshalb ich schon das vierte Mal bei P.G. im Trainingslager war. Es wurden wieder viele neue Bekanntschaften geknüpft und alte aufgefrischt. Hier ist man halt unter seinesgleichen, da die meisten die gleiche Einstellung zu unserem gemeinsamen Sport haben. Das Umfeld stimmt, das Hotel und die Verpflegung sowieso und das Wetter spielt auch meistens mit.

5 Gedanken zu “Das wars dann…

  1. Willkommen in Deutschland,
    Tja wird woll nichts mit den kurzen Shorts, und der Bräune herzeigen.
    Das nächste mal nimmste etwas sonniges Andalusienwetter mit.
    Und denk dran…………….! Noch 88 Tage bis zum Hypolauf!

  2. Hätte ich wohl besser mache sollen, hab mir gestern Abend schon den A…. abgefroren.
    Bis zum Hypolauf In 88 Tagen ist deine Form sowieso dahin, wenn deine Laufsaison wie angekündigt jetzt sowieso bald endet…

    Wünsch dir viel Erfolg in Kandel, und denk dran Marathon läuft man nicht nur mit den Beinen!

  3. Pingback: Digitale Notizen » Warten…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*