Zurück auf Los

Der erste Tempodauerlauf der Herbstsaison, war auch gleichzeitig der letzte Lauf in der Vorwoche. Die Ursache warum es mir dabei so schlecht ging, lieferte das Blutbild, welches mein Arzt am Dienstag erstellen ließ. Der CRP-Wert war deutlich erhöht.

Um den Verdacht auf Pfeiffersches Drüsenfieber auszuschließen wurden die Leberwerte nachträglich gecheckt. Allerdings, zum Glück ohne weiteren Befund. Trotzdem gab es ein ärztliches Sportverbot, was mir aufgrund meiner Kopf- und Gliederschmerzen sowie der allgemeinen Schwäche und Müdigkeit nicht allzu schwer fiel.

Gestern dann, nach sechs Tagen Laufpause ging es wieder los. Ein ruhiger Dauerlauf über 18 km zeigte mir erstmals meine Grenzen auf. Kann mich nicht daran erinnern nach so einer lockeren Einheit am nächsten Tag einen leichten Muskelkater verspürt zu haben. Daran sieht man wie schnell der Körper nach so einer Pause mit „Extrem-Couching“ abbaut.

Aber dagegen kann man etwas tun. Ich hoffe nur, dass die Sache damit ausgestanden ist und sich nicht noch etwas anderes dahinter verbirgt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*