Niemand ist der Herr seines Weges,
und kein Mensch hat die Macht,
den Gang seiner
Schritte zu bestimmen
Jeremia 10,23

Diese Zeilen stehen auf der Rückseite des Sterbebildes meiner Tante, auf deren Beerdigung ich gestern war. Wie zutreffend dies sein kann habe ich die zurückliegende Woche am eigenen Leib verspürt.
Heute konnte ich wieder das erste Mal ohne Probleme laufen. Bin zwar insgesamt noch etwas verschleimt, aber das hinderte mich nicht besonders. Bei einem kurzen Test über einen vermessenen Kilometer konnte ich ohne Probleme eine 3:30 erreichen.
Falls meine Genesung weiterhin so fortschreitet werde ich am Samstag doch den geplanten Wettkampf absolvieren können. Wobei mir ja immer noch die Option zwischen 5 oder 10km bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*